The Stan Lee Story: Eine Verneigung

Aufschlagen, blättern, staunen. Weiter blättern, weiter staunen. Puh! Was für ein Buch, was für eine Arbeit, was für eine Würdigung einer wohl einzigartigen Person im Comic-Business. The Stan Lee Story ist eine Verneigung.

Stan und sein 1936er Plymouth ©2019 TASCHEN GmbH

Das Buch The Stan Lee Story liefert einen fantastischen Einblick in Leben und Werk des vielleicht wichtigsten Produzenten populärer Comics. Was hat der Mann nicht alles geschaffen? The Fantastic Four, Spider-Man, The Hulk, Thor, Iron Man oder die X-Men. Wahnsinn. Alle Figuren aufzuzählen, würde den Rahmen hier sprengen. Vergleiche dazu meine Rezension zur Marvel Treasury Edition: https://comic-denkblase.de/stan-lee-marvel-treasury-edition

Cool, cooler, Stan Lee. ©2019 TASCHEN GmbH

Wer es schafft, das sechs Kilogramm schwere Werk auf seinen Tisch zu wuchten, hat einen echten Schatz vor sich liegen. Das im TASCHEN-Verlag erschienene Buch wird den großen Verdiensten Stan Lees absolut gerecht. 624 Seiten im Überformat, mit schwerem Buchdeckel, ausgestanztem Schutzumschlag, geliefert im Transportkarton. Nichts zum Lesen unter der Bettdecke, aber ein wahres Schmuckstück für jedes Comicsammler-Bücherregal – wenn es denn hineinpasst.

Erst Edel- dann Volksausgabe

Im vergangenen Jahr erst ist Stanley M. Lieber im Alter von 95 gestorben. Verleger Benedikt Taschen selbst hat dem Mastermind des Marvel-Universums das Buch 2018 noch überreicht. Allerdings die auf 1000 Exemplare nummerierte und limitierte Variante – geliefert in einer edlen Acrylbox. Trotz des Preises von 2000,-€ war diese Ausgabe sofort ausverkauft.

Nick Fury? Auch von Stan Lee…©2019 TASCHEN GmbH

Jetzt liegt quasi die Volksvariante vor. Inhaltlich identisch mit einem Beiheft in deutscher Übersetzung – so wie es TASCHEN vorher bereits bei anderen Büchern gemacht hat. Autor des Werkes ist ein gewisser Roy Thomas. Selbst Comicautor und von 1972 bis 1974 Chefredakteur bei Marvel und damit Nachfolger von Stan Lee.

Schätze über Schätze

Was für ein Glück, dass Roy Thomas weit reichenden Zugang hatte zu den zahlreichen Schätzen im Haus der Ideen. Was der Autor hier für sein Buch über Legende Stan Lee zusammen getragen hat ist wahrlich bemerkenswert.

Viele bislang unveröffentlichte Fotos, unzählige Abbildungen, Originalzeichnungen, Manuskripte und Cover werden in dem Buch abgebildet. Noch dazu sind am Ende einige ausgewählte Comicgeschichten abgedruckt. Etwa die legendäre Story aus The Amazing Spider-Man Nummer 50 mit dem Titel „Spider-Man No More!“, eine Geschichte aus Fantastic Four Nummer 11: „A Visit with the Fantastic Four“ oder auch „I remember Gwen“ aus The Amazing Spider-Man Nummer 365 – der Ausgabe mit dem Hologramm-Cover zum 30. Jubiläum des ersten Auftritts von Spider-Man im Jahre 1962.

Der erste Auftritt von Spider-Man im Jahre 1962 ©2019 TASCHEN GmbH

Das Buch gliedert sich in zehn Kapitel, hat zusätzlich ein Vorwort von Stan Lee und ein Nachwort von Roy Thomas. Von den ganz frühen Anfängen über Lees Goldenes Zeitalter, dem Anwachsen des Marvel-Universums bis hin zu den vielen, vielen Marvel-Verfilmungen im 21. Jahrhundert schlägt das Buch einen Bogen, der das komplette Schaffen Stan Lees bearbeitet.

Verneigung vor einer Popkulturikone

Es ist eine wahre Freude, im Buch zu schmökern. Immer wieder neue Seiten aufzuschlagen, die Einblick geben in den anscheinend nie enden wollenden Ideenreichtum Stan Lees.

Einen Präsidenten treffen? Kein Problem! ©2019 TASCHEN GmbH

Autor Roy Thomas schreibt in einem durchaus unterhaltsamen Stil und liefert eine Fülle von Informationen. Immer wieder ordnet er ein, beschreibt den Prozess, den Marvel über die Jahre nahm und berücksichtigt auch den Zeitgeist – der eine männliche Comic-Figur mit langen Haaren etwa (bei Thor) durchaus noch kritisch betrachtete.

Das Buch ist eine Verneigung vor einer großartigen Popkulturikone, die ein Leben für die Comics führte. Ganz nebenbei fast macht das Werk noch deutlich, dass Comics auch Kunst sind. Und dass Bücher über Comicmacher kunst- und eindrucksvoll sein können. Herausragend!

Die klassische Schlussgrußformel: „genug gesagt“ ©2019 TASCHEN GmbH
 
 
5 von 5 Comic-Denkblasen

Angaben zum Buch: The Stan Lee Story. Deutsche Ausgabe. Autor: Roy Thomas. Gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag. 624 Seiten, Taschen. 150,-€

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere